Ein entspanntes WeihnachtsfestTipps für das Weihnachtsessen

Es ist wieder soweit, das Weihnachtsfest steht vor der Tür: die schönste Zeit des Jahres! Hier versammeln sich alle Ihre Liebsten, Familienmitglieder und Freunde. Ganz gemütlich wird zusammen Weihnachten gefeiert, Geschenke ausgetauscht und vor allem gemeinsam an einem Tisch gegessen.

Allerdings bringt die Weihnachtszeit auch eine jede Menge Stress mit sich. Jedes Jahr dasselbe Problem: Was könnten wir denn an den Weihnachtstagen essen? Wir geben Ihnen Ratschläge für ein entspanntes Weihnachtsessen.

ALT

Besonders wichtig sind die Planung und die Vorbereitung. Planen Sie ein, mit wie vielen Leuten Sie rechnen können. Wenn Sie das bereits wissen, kommt es nur noch darauf an was gekocht wird und was dazu benötigt wird. Stichwort Einkaufszettel.

Somit können Sie sich eine ordentliche Portion Stress sparen. Jetzt zeigen wir Ihnen ein paar superleckere Weihnachtsessen, die Sie ganz leicht für Ihre Liebsten zum Weihnachtsfest zaubern können:

Wie wäre es denn mit Raclette an Heiligabend?

tararraaaa

Raclette eignet sich einfach super, um ganz entspannt mit der Familie an einem Tisch zu sitzen. Jeder kann sich seinen eigenen Teller zusammenstellen. Raclette ist eine super Idee, wenn es darum geht, Fleisch und Gemüse auf vielfältigste Art und Weise zu kombinieren. Somit kann für jeden Geschmack etwas dabei sein. Die Raclette-Pfännchen werden meist mit Gemüse und Käse, aber auch mit Fleisch gefüllt. Es gibt auch die Idee, die Pfännchen mit einem Pizzateig zu füllen und sich seine eigene kleine Pizza zu kreieren oder einen Mini-Flammkuchen.

Sie können also selbst entscheiden, welche Zutaten Sie am liebsten haben und diese auf den Tisch stellen. Ganz egal, ob Champignons, Kartoffeln, Käse, Hähnchen, Bacon, Ziegenkäse, Würstchen, Erbsen, Auberginen oder Zwiebeln, beim Raclette kann man nichts falsch machen. Und Sie können sich sicher sein, dass Jeder satt sein wird.

Die gute alte Tradition ruft: Kartoffelsalat mit Würstchen

Kartoffelsalat

In vielen Familien kommen am Weihnachtsabend Kartoffelsalat und Würstchen auf den Tisch. Es ist nicht nur köstlich, sondern auch super einfach vorzubereiten. Da an Weihnachten Stress vorprogrammiert ist, ist es doch schön, sich weniger mit schwierigen Menüs herumzuschlagen und mehr Zeit für seine Liebsten einplanen zu können.

Somit eignet sich das traditionelle Festtagsessen hervorragend an Weihnachten. Hier als Tipp von uns, eines der besten Kartoffelsalatrezepte:

Zutaten: 6 Portionen

  • 2kg. Kartoffeln (festkochend)
  • 1 große Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Weißweinessig (
  • 2 EL Senf
  • 8 kleine Gewürzgurken (gewürfelt)
  • 200gr. Mayonnaise

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und mit einer Prise Salz kochen und abschließend abgießen. Erkalten lassen und dann in etwas dünnere Scheiben schneiden. Die Gemüsebrühe aufkochen und die fein gewürfelte Zwiebel etwa 2-3 Minuten darin kochen lassen und den Essig dazu geben. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Den Senf dann einschlagen. Die Brühe-Zwiebelmischung über die Kartoffelscheiben geben, unterrühren und etwas ziehen lassen. Die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden und auf die Masse geben. Die Mayonnaise über die Masse geben, vorsichtig unterheben und ziehen lassen. Und schon ist der Kartoffelsalat fertig.

Oder vielleicht doch mal ganz exotisch? Möhren-Ingwer-Suppe mit Lebkuchen

Für die ganz Mutigen unter uns wird es an Weihnachten ganz exotisch und aufregend. Eine Möhren-Ingwer-Suppe hat bestimmt Jeder von uns schon einmal gegessen.

Nun kommt eine Portion Weihnachten dazu: Lebkuchen. Klingt zwar etwas seltsam, aber schmeckt sehr gut. Der Lebkuchen gibt dem Ganzen eine ganz besondere weihnachtliche Note. Hier das Rezept:

Zutaten: 4 Portionen

  • 800gr. Karotten
  • 2 Schalotten
  • 3 Lebkuchen (ohne Glasur z.B. Printen)
  • 25gr. Ingwer
  • 100ml Milch
  • 1 EL Öl
  • 130gr. Ricotta
  • 800ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen und in Stücke schneiden. Danach den Lebkuchen zerbröseln und in der Milch ca 5 min einweichen. Die Zwiebel fein würfeln und in einem großen Topf mit etwas Öl andünsten. Danach die Karotten und Ingwer dazugeben und auch mit andünsten. Die Gemüsebrühe dazu geben und aufkochen lassen. Nun werden die eingeweichten Lebkuchen mit der Milch dazu gegeben und alles zusammen ca. 20 min gekocht. Gelegentlich umrühren und nach Belieben mit Salz Pfeffer würzen. Sobald die Karotten weich sind, können Sie die Suppe pürieren. Die Suppe auf Teller verteilen und jeweils 1 EL Ricotta in die Mitte geben.

Wir hoffen, dass wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps für ein entspanntes Weihnachten geben konnten. Wenn es allerdings ganz stressfrei sein soll, reservieren Sie sich doch einen Tisch für sich und Ihre ganze Familie und überlassen das Kochen den Küchenchefs. Lassen Sie sich verwöhnen und konzentrieren Sie sich voll und ganz auf Ihre Lieblingsmenschen und auf ein tolles Geschmackserlebnis!

Hier unsere Restaurantempfehlungen aus der Hauptstadt für das Weihnachtsfest:

>NÔÔRI Authentic Vietnamese Restaurant

>El Dorando

>Rocco Charlottenburg

Bildnachweise:

Bild 1: © Nietjuh ; Quelle: Pixabay

Bild 2: © jill111 ; Quelle: Pixabay

Bild 3: © veve ; Quelle: Pixabay

Bild 4: © Einladung_zum_Essen ; Quelle: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.