Leckere Cocktails selbstgemacht

Das verführerische Mischgetränk versüßt uns den einen oder anderen Partyabend. Egal, ob in einer Bar oder selbstgemacht für Zuhause. Die Mischung aus verschiedenen Zutaten und mindestens einer Spirituose ist das Trend Getränk überhaupt. Der Cocktail ist so vielfältig kombinierbar wie kein anderer Drink und schafft somit gute Chancen Jedermanns Geschmack zu treffen.

Wir verraten Ihnen, was Sie beim Selbermachen beachten müssen und haben ein paar leckere Rezepte für Sie herausgesucht. Und möchten Sie sich die Drinks lieber servieren lassen, stellen wir Ihnen einige Bars vor, in denen es sich auf jeden Fall lohnt auf einen Drink vorbeizuschauen.


Das Zubereiten von Cocktails ist kein Hexenwerk. Mit dem Beachten von ein paar Regeln und der richtigen Ausrüstung steht dem perfekten Drink Nichts mehr im Wege.

Zu den Basics der Ausrüstung gehört als Allererstes der Shaker. Ohne ihn geht nichts. Im äußersten Notfall können Sie natürlich auch einen To-Go-Becher oder ein Einweckglas als Alternative verwenden. Er ist notwendig, um schwer vermengbare Zutaten (z.B. Zitrussaft) zu vermischen und durch das Beimischen von Eiswürfeln kann der Drink sehr kühl serviert werden. Die optimale Temperatur dabei sollte ca. – 6 Grad betragen. Zudem wird ein Rührglas benötigt, wobei ein Messbecher natürlich auch ausreicht. Das Rührglas wird verwendet, wenn sich die Zutaten leicht vermengen lassen d.h. sobald keine Fruchtsäfte vermischt werden müssen kann problemlos das Rührglas benutzt werden.

Zudem wird benötigt:

  • Barlöffel zum rühren
  • Strainer (hilft dabei das Eis nach dem Schütteln vom Drink zu trennen)
  • Jigger (misst die Mengen der einzelnen Zutaten sehr genau ab)
  • Cocktailgläser (z.B. Martini- und Longdrink-Gläser)

Das sollte beachtet werden:

  • Unbedingt das richtige Eis verwenden! Umso kleiner die Eiswürfel, desto schneller legt sich das Schmelzwasser ab und verwässert somit den schönen Drink. Bevorzugen Sie also normalerweise etwas größere Eiswürfel (ca. 4cm) außer es steht explizit da, dass Crushed Ice bevorzugt wird. Achtung: Sie sollten nur Eiswürfel verwenden, wenn das Rezept dies ausdrücklich verlangt. Da wegen des „Schmelzwasserproblems“ bei vielen Cocktail Rezepten darauf verzichtet wird.
  • Wenn Zitronensaft zum Einsatz kommen soll, dann pressen Sie diese bitte frisch und nehmen auf gar keinen Fall den fertigen Saft aus dem Supermarkt.
  • Der Drink sollte mit dem Shaker zwischen 10-20 Sekunden geschüttelt werden.

Jetzt fehlen nur noch die Zutaten und Sie können loslegen. Wir haben Ihnen ein paar einfache Rezepte herausgesucht, die super einfach und vor allem lecker sind.

Berry & Basil – Frische Erdbeeren mit Basilikum verfeinert

Zutaten: (für ein Glas)

  • Erdbeeren (5 Stück)
  • Basilikum (10 Blätter > 1 davon zur Garnierung)
  • 4cl weißer Rum
  • 3 Esslöffel Crushed Ice
  • 4cl Erdbeersirup
  • 2cl Zitronensaft

Die Erdbeeren waschen und klein schneiden. Die 9 Basilikum Blätter und die Erdbeeren pürieren. Den Rum, Zitronensaft, Rum, Erdbeersirup und Crushed Ice in den Shaker und 10-20 Sekunden lang schütteln. Die Flüssigkeit danach zu den pürierten Erdbeeren und dem Basilikum geben und nochmals fein pürieren. Nun kann der Cocktail serviert werden. Am besten in einem Martiniglas.

Sex on the Beach – ein Klassiker

Zutaten: (für ein Glas)

  • 4cl Wodka
  • 4cl Pfirsichschnaps
  • 4cl Cranberrysaft
  • 4cl Orangensaft
  • Eiswürfel
  • Eine Orangenscheibe zum garnieren

Alle Zutaten nacheinander in ein Longdrink Glas abfüllen und zum Schluss mit der Orangenscheibe garnieren. Ist doch ganz einfach oder?

Cuba Libre – Cola küsst Rum

Zutaten: (für ein Glas)

  • 5cl weißer Rum
  • 12cl Cola
  • 1cl Limettensaft (frisch)
  • Eiswürfel
  • Limetten zum garnieren

Alle Zutaten in ein Rührglas geben und vermischen. Zum Schluss in ein Longdrink-Glas füllen und mit Limetten dekorieren.

So einfach und schnell können Sie sich Ihre Cocktails auch zuhause schmecken lassen. Leider fehlt oftmals die Zeit oder die Laune zum Selbermachen. Das ist natürlich verständlich, gerade wenn der Alltag sehr stressig ist und man sich lieber verwöhnen lassen möchte. Gottseidank gibt es zahlreiche tolle Bars, in denen Sie sich mit Ihren Arbeitskollegen oder Freunden gemütlich hineinsetzen können und die Cocktailkarte durchstöbern können. Lassen Sie sich dabei von den außergewöhnlichen, experimentierfreudigen und zum Teil exotischen Zutaten inspirieren und ordern Sie sich Ihren Wunschcocktail. Unser Tipp: achten Sie auf die Happy Hour, zu dieser Zeit kriegen Sie die Cocktails zu einem günstigeren Preis ergattern. Wir haben für Sie ein paar empfehlenswerte Bars in verschiedenen Städten herausgesucht:

Berlin

> Palm Beach Mitte

Happy Hour: Täglich von 18:00 – 02:00 Uhr

Hamburg

Sausalitos im Chilehaus

Happy Hour: Täglich von 17:00 – 20:00 Uhr

> Turm Bar Hamburg

Happy Hour: Täglich von 18:00 – 20:00 Uhr

Köln

> Hard Rock Cafe Köln

Happy Hour: von 23:00 – 24:00 Uhr

Nürnberg

> Sausalitos

Happy Hour: Täglich von 17:00 – 20:00 Uhr

Bildnachweise:

Bild 1: © Bridgesward  Quelle: Pixabay

Bild 2: © Free-Photos Quelle: Pixabay

Bild 3: © cfroese Quelle: Pixabay

Bild 4: © Lernestorod Quelle: Pixabay

Bild 5: © 12019 Quelle:Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.