Ideen für den perfekten Brunch zum Osterfest

Die nächsten Feiertage stehen wieder einmal vor unserer Türe und diesmal klopft das Osterhäschen an. Ostern ist nach Weihnachten ein erneuter Anlass, die gesamte Familie mit Freunden zusammenzutrommeln und gemeinsam das Osterfest mit leckeren Speisen zu feiern. Erfreulich ist auch, dass parallel zu dieser Zeit der ersehnte Frühling eintrifft.

Und was gibt es wohl Schöneres, als mit der Familie ganz entspannt an einem Ostersonntag gemeinsam zu brunchen? Deshalb möchten wir Ihnen hiermit ein paar Grundideen vorstellen, die Ihnen dabei helfen mit wenig Aufwand einen besonders leckeren Brunch mit Ihren Liebsten vorzubereiten.

In vielen Kreisen der Familie hat der Osterbrunch bereits Tradition. Das Wort Brunch stammt übrigens aus dem Englischen und ist eine Kombination aus Breakfast (Frühstück) und Lunch (Mittagessen). An Ostern findet dieser meist nach der frühen „Ostereiersuche“ statt und kann sich bis in den späten Nachmittag hinziehen. Gemeinsam an einem bunt gedeckten Tisch sitzt die gesamte Familie mit Freunden und kann sich in Ruhe unterhalten und dabei bis in den Nachmittag genüsslich schlemmen.

Tolle Rezeptideen für den Brunch am Ostersonntag

Das Schöne am Brunchen, ist die tolle Vielfalt der Leckereien, wie an einem Buffet. Die Auswahl ist groß und es ist genug für Jeden da. Wie wäre es eigentlich, wenn Jeder etwas zum Brunch mitnehmen würde? Damit würden Sie sich eine ordentliche Portion Stress sparen und es könnte durchaus interessant werden, wie kreativ die anderen Mitglieder sind. Aber natürlich dürfen die absoluten Klassiker wie z.B. der gute alte Osterzopf und Eiersalat nicht fehlen. Allerdings schadet es auch nicht ein paar andere Rezeptideen mit einzubringen.

Herzhafte Rezepte:

Wenn Sie es gerne etwas deftiger und herzhafter mögen, gibt es unzählige Varianten, die sehr einfach zuzubereiten sind:

  • Tomaten – Blätterteig – Ecken

Mit Blätterteig können Sie so viel kombinieren, ob süß oder salzig, hier können Sie nichts falsch machen. Außerdem lässt sich Blätterteig super leicht verarbeiten und nimmt in der Regel wenig Zeit in Anspruch. Probieren Sie hier zum Beispiel die Tomaten-Blätterteig-Eckchen aus: dazu benötigen Sie eine Packung Blätterteig aus dem Kühlregal und Tomaten, ob klein oder groß ist ihre Entscheidung. Hinzu kommt noch ein Becher Schmand, Gewürze wie Salz und Pfeffer und nach Bedarf ein paar Basilikumblätter.

Zubereitung: Den Blätterteig ausrollen und den Schmand auf den Teig verteilen. Danach den Teig in Recht- oder Vierecke schneiden. Die Tomaten in Scheiben schneiden und auf die Ecken legen. Mit Salz und Pfeffer etwas würzen und im vorgeheizten Ofen (180Grad) 15-20 min. backen. Sobald diese fertig abgekühlt sind, können Sie die Ecken mit Basilikumblätter garnieren.

  • Rührei mal anders – Rührei mit Tomate und Käse

Rührei darf natürlich bei keinem Frühstück fehlen und vor allem nicht beim Brunchen!
Man benötigt für eine Portion: Eine Tomate, Zwei Eier, Eine Prise Kräutersalz, 60gramm Gouda, Ein Esslöffel gehackte Petersilie und ein Teelöffel Raps- oder Sonnenblumenöl.

Zubereitung: Eier in einen Messbecher geben und verquirlen. Die Tomate in Würfeln schneiden und mit dem Kräutersalz würzen. Den Käse ebenfalls in Würfelchen schneiden und mit der Petersilie und den Tomaten unter die Eiermasse rühren. Danach das Öl in die Pfanne und anbraten.

  • Selbstgemachter Aufstrich mit Karotte

Aufstriche sind der Hit bei jeder Mahlzeit. Diese sind so leicht zubereitet und schmecken mit frischem Brot besonders lecker. Passend zum Ostersonntag haben wir Ihnen einen leckeren Aufstrich mit Karotten herausgesucht. Dazu benötigen Sie 200gramm Frischkäse, 120gramm Karotten, Einen Esslöffel Milch, etwas Schnittlauch und Petersilie, Kräutersalz und Pfeffer.

Zubereitung: Die Karotten schälen und ganz fein raspeln. Die Kräuter ebenfalls waschen und zerkleinern. Frischkäse und Milch glatt rühren und mit den Karotten und Kräutern vermengen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und ein wenig durchziehen lassen.

Süße Rezepte:

Und natürlich dürfen die süßen Kreationen nicht fehlen. Eine perfekte Mischung aus Süß und Salzig sollte auf jedem Brunch-Tisch stehen. Dabei haben wir Ihnen ebenfalls superleichte Rezepte herausgesucht, die Sie einfach selbst nachmachen können:

  • Karotten-Muffins

Besonders beliebt zur Osterzeit sind die supersaftigen Kuchen oder Muffins mit fein geraspelten Karotten. Hierzu benötigen Sie 200gramm Karotten, 130gramm weiche Butter, 100gramm Mehl, zwei Päckchen Vanillezucker, 110gramm Zucker, zwei Eier und ein halbes Päckchen Backpulver. Für die Glasur Puderzucker und Zitrone.

Zubereitung: Die Karotten waschen, schälen und fein raspeln. Alle anderen Zutaten in einer Schüssel vermengen und die Karotten dazu mischen. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und bei einem vorgeheizten Ofen (180Grad Umluft) ca. 25 min. backen.

  • Frische Waffeln

Wie wäre es mit weichen frischen Waffeln und einer Prise Puderzucker oben drauf? Waffeln gelingen immer und schmecken vor allem herrlich. Dazu benötigen Sie drei Eier, 125gramm Zucker, 125gramm weiche Butter, ein Teelöffel Backpulver, 250gramm Mehl, 250ml Milch und eine Prise Salz.

Zubereitung: Alle Zutaten mit dem Handrührgerät vermengen und im gefetteten Waffeleisen goldbraun backen.

  • Blätterteig – Apfel – Ecken

Hierzu werden ca. zwei Äpfel benötigt, sowie 150gramm Marzipan (halbe Marzipandecke), ein Becher Schmand, ein bis zwei Teelöffel Bratapfelgewürz (alternativ: Zimt) und natürlich der Blätterteig aus dem Kühlregal.

Zubereitung: Blätterteig ausrollen, in Stücke schneiden und den Marzipan zerkleinern. Marzipan und Schmand zu einer glatten Masse verrühren und auf dem Teig verteilen. Danach die Äpfel waschen, schälen und in dünne Spalten schneiden. Diese ebenfalls auf der Masse verteilen und mit dem Bratapfelgewürz bzw. Zimt bestreuen. Bei 180 Grad Umluft 15-20 min. backen.

FROHE OSTERN

Wir hoffen, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten und Sie mehr Inspirationen für ein wunderschönes Osterfest gefunden haben. Natürlich muss aber auch nicht immer alles Zuhause veranstaltet werden. Gerade für sehr beschäftigte Menschen, erspart es sehr viel Zeit und Stress, wenn der Brunch auch in einem schönen Café oder Restaurant stattfinden kann. Dabei ist reserviermich.de Ihnen gerne behilflich:

> Literaturhauscafé in Hamburg

>Spindlerrestaurant in Berlin

>Cheers in Hannover 

Bildernachweise:

Bild 1: ©Free-Photos  Quelle: Pixabay

Bild 2: ©RitaE Quelle: Pixabay

Bild 3: ©Einladung_zum_Essen Quelle: Pixabay

Bild 4: ©milliways42 Quelle: Pixabay

Bild 5: ©congerdesign Quelle: Pixabay

Bild 6: ©RitaE Quelle: Pixabay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.